„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!“ ... und somit beginnt auch die dunkle Jahreszeit…

Die Erstklässler an 14 Grundschulen im Schaumburger Bereich und somit auch die Albert-Schweitzer-Schule in Lauenau sind nun besser im Straßenverkehr zu sehen, wenn sie die Westen tragen. Gerade Kinder sind als Fußgänger oder Radfahrer häufig in Unfälle verwickelt, da sie schneller übersehen werden. Durch die Weste sind sie für Autofahrer bereits aus 140 Meter Entfernung sichtbar, was gerade in der kommenden dunklen Jahreszeit wichtig ist.

Dank der Sponsoren Westfalen Weser Förderpakete und der Town&Country Stiftung in 2020 konnte Regina Tegeler vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC/Stadthäger Motor Club Jugendgruppe e.V. wieder Sicherheitswesten verteilen.

Regina Tegeler vom SMC erklärte den aufmerksamen Schülern und Schülerinnen, dass sie nicht nur auf dem Schulweg morgens getragen werden kann. „Auch auf dem Weg zum Sport oder überall, wo viele Menschen sind, seid ihr damit besser zu sehen“, erklärte sie. „Natürlich muss auch mit Weste immer noch geguckt und aufgepasst werden. Die Weste ist keine Schutzglocke um euch herum!“ Aber wenn auch die Eltern helfen, dass die Weste angezogen wird und nicht im Schrank verschwindet, kann ein großer Schritt zur Sicherheit der Kleinen im Straßenverkehr getan werden. Denn: nur Sichtbarkeit schafft Sicherheit!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

 

Programmierung & Design
www.edanet.de